Sterbend dem Leben begegnen

Fr, 06.12.2019 - So, 08.12.2019

Ein Seminar für Interessierte, die Transformation erlauben möchten.

In unserem Kulturkreis sind Sterben und Tod Tabuthemen. Dennoch sind sie Teil des Lebens und gerade in dieser dunklen Zeit stets präsent, ohne dass wir geübt sind, einen Umgang mit derartig existentiellen Themen zu finden.

In diesem Seminar wollen wir den Raum öffnen, um dem großem Übergang (Exkarnation) im Leben und im Sterben mehr Beachtung zu schenken. Der Bewusstseinszustand unserer unsterblichen Seele möchte gesehen und erforscht werden.

Dieses Seminar findet im tiefsten Winterdunkel statt.
Alles äußere Leben ist erloschen. Nichts Lebendiges ist mehr sichtbar - und dennoch - tief im Inneren der Erde bereitet sich der Same des Lebens darauf vor, erneut hervor zu sprießen. Das innere Licht des Lebens ist immerwährend, auch dann, wenn wir es scheinbar nicht wahrnehmen können.

Wie kann eine Verbindung dazu gelingen?

Wir wollen uns folgenden Fragen widmen:

  • Welche Wege einer Verbindung zwischen unterschiedlichen Bewusstseinsebenen lassen sich entdecken?
  • Wie können wir vermitteln zwischen der immateriellen Welt und der durch unsere Alltagswahrnehmung definierten Realität?
  • Was hindert uns mit unserem Ursprung im Kontakt zu sein und zu bleiben?
  • Wie können wir es schaffen, unsere frühen und manchmal auch störenden ersten Prägungen zu überwinden und mit Hilfe unseres Körpers Freiheit zu erlangen?
  • Wie können wir die kleinen Tode des Lebens besser integrieren, begreifen und als transformierende Kräfte erlauben?
  • Wie können wir mehr und mehr lernen “Jetzt - zu - sein”?
  • Wie können wir Übergänge meistern und in der Gleichzeitigkeit bleiben?
  • Was braucht es, um durch Chaos und die Verwirrungen hindurch zu wachsen und zu erwachen?

Mit folgenden Werkzeugen wollen wir uns die Themen anschauen:

Aufmerksamkeitsfokussierung, Selbstbetrachtung durch Selbstkontakt, meditative Achtsamkeit, Selbstregulation, Ressourcen, Verbindung, Spiegelneuronen, Relativität von Wahrheit, Resonanzfähigkeit, Strukturaufstellungen in Bezug auf Leben und Tod, festhalten und loslassen, Unsicherheit und Sicherheit, verschiedene Stadien des Sterbens erkennen und nutzen, kontrolliert die Kontrolle loslassen, Konzentration, Transzendenz, Intensität, Sensibilität, u.v.m.

Egal ob Trauma, Hochsensibilität, Krankheit, Erleuchtung, Leiden,……. alles lädt uns ein, tiefer mit uns in Kontakt zu treten und das Geschenk des Sterbens ins zu Leben zu integrieren.

Weißt du, was es bedeutet, berührt, bewegt zu sein und sogar von den “Toden” geheilt zu sein?


Seminarleitung:

Andrea Wandel
Heilpraktikerin, ausgebildet in Psychokinesiologie und Regulationsdiagnostik, Neuraltherapie, Homöopathie, Psychotherapie, systemischer Aufstellungsarbeit, Craniosacraler Biodynamic, Mitbegründerin der Aptitude-Academy, Seminarleiterin.

DETAILS
Leiter/in
Andrea Wandel
Datum
Fr, 06.12.2019 - So, 08.12.2019
Details

Freitag:   19:00 – 21:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag: 09:30 – 15:30 Uhr

Ort
Aurum Cordis
Seminarraum 1
Stader Straße 32
21614 Buxtehude

E-Mail: info@aurum-cordis.de

Art
Aurum Cordis Seminare
Offen für
Einzelperson
PREIS
Preis gesamte Veranstaltung
390,00 €
Hinweis

inkl. MwSt.


Leitung: