DIE KRAFT DES PARADIES-GENS IM HOCHSENSIBLEN MENSCHEN

Leitung:

 

Aurum Cordis Seminare

Fluch und Segen des schwingungsfähigen Menschen

Hochsensible Menschen sind über alle Maßen schwingungsfähige Menschen. Das Ausmaß ihres Mitschwingens mit ihrer Umgebung zeigt sich für sie am Erregungsgrad ihres fein reagiblen autonomen Nervensystems.

Zum einen kann das Leben mit einem so hoch erregbaren autonomen Nervensystem sehr belastend sein und die Gefahr bergen, an Dauerstresserkrankungen zu leiden.

Zum anderen jedoch schenkt es auch jene feinen Antennen, die ein tiefes Erleben und prickelnde Momente schenken, in denen große Schritte getan werden können und das Leben neu zu werden scheint.

Der hochsensible Mensch muss beide Pole wie zwei Seiten einer Medaille kennen, damit er in Kenntnis seiner persönlichen Ressourcen die Fähigkeit entwickeln kann, sich dazwischen einzuschwingen. So lernt er, dem Überreizungssog auf der einen Seite wie auch dem Sog zur Auflösung im überpersönlichen Raum zu entgehen, um letztlich im sicheren Kontakt zu sich selbst zu landen.

Das Paradies-Gen

In seiner feinen Wahrnehmung trägt der hochsensible Mensch etwas in sich, das sowohl seine Achilles-Ferse als auch eine großartige Möglichkeit darstellt, den unterschiedlichen Sogwirkungen etwas anderes entgegen zu stellen als das ständige Bemühen um ausreichenden Selbstschutz.

Dieses “Etwas”, das Hochsensible ausgeprägt empfinden, ist die intuitive Gewissheit, einen bestimmten Beitrag zu einer positiven Veränderung der Welt beitragen zu wollen und zu müssen. Eine solche Gewissheit bezeichnen wir bei Aurum Cordis als das “Paradies-Gen”, das den Menschen in seinem Erleben ein tiefes Gefühl von Allverbundenheit vermittelt. Einmal erfahren, begründen sich daraus innere Leitlinien, die zu einem Handeln im Sinne des großen Ganzen auffordern.

In der Erfüllung dieser Aufgabe im Dienste von etwas je Größerem oder eines anderen Menschen liegt das Geschenk von Sinn-Erfahrung.

Auf das Erleben von Sinnerfüllung reagiert der physische Körper mit einer hormonellen Ausschüttung, die die krankmachenden Auswirkungen von Stress auflöst und die nach wie vor bestehende Herausforderung in Eu-Stress, d.h. positiven Stress, umwandelt. Das Risiko, an Dauerstress-Erkrankungen zu leiden wird also im Sinnerleben minimiert und damit auch die Notwendigkeit, sich ständig der eigenen Schutzmöglichkeiten zu vergewissern- was jedoch nicht bedeutet, sich des Wissens um die eigenen Ressourcen zur Regeneration und Selbstregulation zu begeben. Dieses Bewusstsein kennzeichnet den reifen Umgang mit einer sensitiven Wahrnehmungskompetenz.

Während dieses Seminar-Tages erfahren Sie in einer guten Mischung aus Input und Selbsterfahrung Wissenswertes über

  • die Spur zur eigenen Berufung
  • die gefühlte Verbindung zu Ihrem Paradies-Gen
  • das Geheimnis des fühlenden Gebets
  • die übergeordnete Bedeutung eines persönlich gelebten Paradies-Gens
  • die komplexe Form der Kommunikation hochsensibler Menschen

Nutzen Sie das Tagesseminar für ein vertieftes Verständnis für sich selbst und erlauben Sie sich, Ihre Wahrnehmung als wesentliche Quelle für Ihre bewusste Lebensgestaltung anzunehmen!

Aurum Cordis: info@aurum-cordis.de oder 04161-714712

DETAILS
Ort
Aurum Cordis
Seminarraum 1
Stader Straße 32
21614 Buxtehude

E-Mail: info@aurum-cordis.de

Leiter/in
Jutta Böttcher
PREIS
Preis
160,00 €
Hinweis

inkl. MwSt.

Rabatte
Sonderpreise

Für Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Menschen in Erwerbslosigkeit beträgt der Preis für diese Veranstaltung Euro 130,00. Wir bitten um Vorlage eines entsprechenden Nachweises.