Trauma und Hochsensibilität

Fr, 26.10.2018 - So, 28.10.2018

Erweiterte Wahrnehmungsfähigkeit – ein Phänomen, das sowohl den hochsensiblen wie auch den traumatisierten Menschen auszeichnet.

Auch wenn diese erweiterte Wahrnehmungsfähigkeit verschiedene Ursprünge hat (bei Hochsensiblen scheint sie ererbt, bei Traumatisierten durch ein auslösendes Ereignis erworben) – sie führt zu einem Leben mit einem hoch erregbaren autonomen Nervensystem. Für die Betroffenen bedeutet dies einen immer währenden Balanceakt auf dem Kontinuum von Reizüberflutung, verbunden mit belastenden körperlich – seelischen Reaktionen.

Diese emotionale Achterbahnfahrt ist in ihrer Herausforderung für viele kaum zu kommunizieren. Sie gibt ihnen das Gefühl, “anders” zu sein. Damit sind viele Überzeugungen und Erfahrungen verbunden wie z.B.

  • keinen Platz im Leben finden zu können
  • einem nicht zu beschreibenden Sog von Überreizung hilflos ausgeliefert zu sein, was zusätzlich im beruflichen Alltag ein Hindernis bildet
  • nur schwierig in Beziehung zu anderen Menschen treten zu können
  • sich häufig nur bruchstückhaft zu erleben, weil ein bestimmter Teil in einer Situation keine Erlaubnis erhält, dabei sein zu dürfen

Die gute Nachricht lautet:

Es gibt einen Schlüssel zu einem förderlichen Umgang mit dem hoch erregbaren autonomen Nervensystem!

Mit ihm lässt sich ein wichtiges Kohärenzgefühl herstellen, bei dem sich langsam alle Teile zu einem als schlüssig erlebten Gesamtbild zusammen fügen könnten, so dass ein authentisches Handeln aus der Freiheit über sich selbst möglich wird.
Dieser Schlüssel liegt im Verständnis der feinen Sprache des Körpers, die in leisen Gesten und Bewegungen Auskunft über den Ursprung und Verankerung des Körpers gibt.

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, einen ersten Kontakt zu dieser Sprache herzustellen!

Darüber hinaus schaffen sowohl das gute theoretische Verständnis aus dem tiefen Wissen von Andrea Wandel wie auch die zahlreichen Übungseinheiten ein breites Spektrum für weitere selbständige Arbeit zuhause. In behutsamen kleinen Schritten wird es möglich, in eine größere Distanz zu der Kraft des Überwältigungs-Sogs zu treten, um so langsam und allmählich Souveränität über die Wahrnehmungsräume zu erlangen, die sich endlich als wahres Geschenk von Hochsensibilität und Traumatisierung erweisen können.


Inhalte / Wirkung des Seminars

  • Bewusstsein für die eigenen Ressourcen im Umgang mit Hochsensibilität und Trauma entwickeln, sowie ein Bewusstsein für die damit verbundenen psychischen Haltungen
  • Neues Wissen über die Bewegung auf dem Kontinuum zwischen Trauma-Sog, Hochsensibilität und Hochsensitivität erlangen
  • Erfahrungen sammeln mit der Arbeit im Dialogischen Raum, der sich der Gruppe in seiner heilsamen Qualität unter der erfahrenen Leitung von Andrea Wandel öffnet (Stichwort: Aufstellungsarbeit)
  • Stressreduktion durch das Erlebnis von gefühlter Kohärenz
  • Handwerkszeuge für den normalen Alltag erlangen wie z.B. Orientierung, Beobachtungsgabe, Entwicklung von Handlungsalternativen

Wann könnte das Wochenende interessant für Sie sein?

  • Wenn Sie die oben beschrieben Gefühle gut nachvollziehen können bzw. die beschriebenen Erfahrungen gemacht haben
  • Wenn Sie als Lehrer, Eltern, Erzieher, Coach, Arzt, und Therapeut zunehmend in der Lage sein möchten, die möglicherweise überraschenden Reaktionen von „anderen“ Kindern, Jugendlichen, Klienten und Patienten besser zu verstehen, um damit sowohl feiner wie auch förderlicher umgehen zu können.

Der persönliche Gewinn aus der Teilnahme an diesem Seminar:

  • Verfeierung des begleitenden Angebotes von Arzt, Coach oder Therapeut
  • Verbesserung der Beratungsqualität
  • Erkenntnis und Wissensgewinn über ein Phänomen, das eine immer größer werdende Bedeutung in der Gesellschaft erlangt
  • Verbesserung der Beziehungsfähigkeit und Gewinn an Teilhabe im privaten wie im beruflichen Leben durch einen Gewinn an Klarheit und persönlicher Orientierung

Seminarleitung:

Andrea Wandel
Heilpraktikerin, ausgebildet in Psychokinesiologie und Regulationsdiagnostik, Neuraltherapie, Homöopathie, Psychotherapie, systemischer Aufstellungsarbeit, Craniosacraler Biodynamic, Mitbegründerin der Aptitude-Academy, Seminarleiterin.

DETAILS
Leiter/in
Andrea Wandel
Datum
Fr, 26.10.2018 - So, 28.10.2018
Details

Freitag:    19:00 - 21:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 09:30 - 15:30 Uhr

Ort
Aurum Cordis
Seminarraum 1
Stader Straße 32
21614 Buxtehude

E-Mail: info@aurum-cordis.de

Art
Aurum Cordis Seminare
Offen für
Einzelperson
PREIS
Preis gesamte Veranstaltung
345,00 €
Hinweis

inkl. MwSt.
Es kann nur eine der beiden genannten Rabatt-Arten in Anspruch genommen werden.

Rabatte
Sonderpreise

Für Studenten, Rentner, Schwerbehinderte und Menschen in Erwerbslosigkeit beträgt der Preis für diese Veranstaltung 276,00 € (inkl. MwSt.). Wir bitten um Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Paar-Rabatt

Der Preis für diese Veranstaltung beträgt 552,00 € (inkl. MwSt.) pro Paar.
Als Paare gelten Ehepaare, Eltern und Partner einer Lebensgemeinschaft mit gemeinsamem Wohnsitz.


Leitung: