sysTelios - PARTNERUNTERNEHMEN IM STATIONÄREN BEREICH

Hochsensible Menschen erleben sich sehr oft als “die Anderen”. Ihre vernetzte Art zu denken lässt sie komplexer auf Lebensereignisse schauen als die meisten ihrer Mitmenschen. Da sie sich mit diesem Blick auf die Welt als in der Minderheit erleben und selten Verständnis für ihre Ansichten finden, ziehen sie zumeist den Rückschluss, irgendwie “falsch” zu sein.

Damit ist sehr oft die schmerzliche Erfahrung verbunden, auf Dauer nicht dazu gehören zu können. Ein immenser Anpassungsdruck beginnt, der allzu oft in einen wirklichen Selbstverrat mündet. Diese Form der Selbstverneinung jedoch geht zumeist nicht gut. Sie ist der beste Nährboden für einen andauernden Energieverlust bis hin zu schweren und langwierigen Erkrankungen.
Im Umkehrschluss jedoch ist gerade in diesen tiefen inneren Konflikten damit auch das Kraftpotenzial für Bewusstsein über sich selbst, Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit - letztlich Freiheit und Gesundheit - gebunden. Kann dieses Potenzial gehoben werden, wird der hochsensible Menschen seine Art zu sein, schätzen lernen und künftig aus der Übereinstimmung mit sich selbst sein Leben gestalten.

Es reicht also nicht, in Begleitung an einem gelingenden Selbstmanagement für einen besseren Umgang mit einer Situation zu arbeiten, die diese Art von Selbstverrat aufrecht erhalten würde.

Wichtig ist eine Form von Unterstützung, die dazu einlädt, einen anderen Blickwinkel einnehmen zu können. Er wird es gestatten, aus einer Metaebene auf die Gesamtsituation zu schauen, um erkennen zu können, dass es eine Lösung für sich scheinbar gegenseitig ausschließende Positionen im Leben geben kann.

Ausgangspunkt dafür ist bei Aurum Cordis ein Innehalten, um gemeinsam den Raum zu schaffen, aus dem heraus eine Neubewertung von sich selbst, seinem Erleben und den sich daraus ergebenden Lebensperspektiven möglich wird.

Wir freuen uns sehr, mit der sysTelios-Klinik unter der Leitung von Dr.med.Dipl.rer.pol. Gunther Schmidt (siehe Video) und Dipl.Päd. Mechthild Reinhard für Menschen, die diesem Prozess mehr Raum und Zeit widmen wollen, ein Partnerunternehmen gefunden zu haben, das ebenso wie wir den offenen Raum für eine Neubewertung als entscheidend für eine gelingende Begleitung betrachtet und dabei stets der heilen und unverletzten Instanz im Menschen vertraut.

Aurum Cordis und sysTelios eint die Haltung, aus der Perspektive von Gesundheit auf den Klienten oder Patienten zu schauen und die Pathologie als einen möglichen - wenn auch leidvollen Weg - zu sehen, eine Lösung für ein scheinbar nicht zu lösendes Problem zu finden. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, bietet die Erkrankung oder das Problem des Klienten die wertvollsten Hinweise für seinen künftigen Weg.

Autor: Jutta Böttcher © 2018